Viva-Africa-Tours Logo

Vor Reisebeginn

F: Welche Vorsichtsmaßnahmen sollte ich treffen, um Magenprobleme in Tansania zu vermeiden?


A:
  • Waschen Sie Ihre Hände so oft mit Seife wie möglich, vor allem vor den Mahlzeiten
  • Vermeiden Sie Street Food, wenn Sie einen empfindlichen Magen haben
  • Essen Sie Obst, das geschält werden kann
  • Kaufen Sie nur Wasserflaschen, die versiegelt sind

F: Welche Impfungen sind für Tansania zu empfehlen?


A: Überprüfen Sie bitte rechtzeitig vor Reiseantritt Ihren Impfpass und stellen Sie sicher, dass alle Ihre Routine-Impfstoffe aktuell sind. Diese Impfstoffe sind Masern-Mumps-Röteln (MMR), der Diphtherie-Tetanus-Pertussis-Impfstoff sowie der Polio-Impfstoff. Es gibt bestimmte Impfungen (Hepatitis A + B, Typhus und Tollwut), welche empfehlenswert sind, für weitere Details kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt. Reisende, die nach Sansibar fliegen, benötigen eine Gelbfieber-Impfung, diese ist für Tansania in der Regel nicht erforderlich. Es sei denn Sie haben einen Anschlussflug in Afrika, dann ist ein Gelbfieber-Zertifikat erforderlich, um in Tansania einzureisen. Zusätzlich berücksichtigen Sie die Einnahme einer Malaria-Prophylaxe. Bitte besprechen Sie die Möglichkeiten mit Ihrem Arzt.

F: Sind Flughafentransfers im Reisepreis enthalten?


A: Alle unsere Kilimanjaro und Mount Meru Touren beinhalten Flughafentransfers. Für unsere Safaris kann der Flughafentransfer für 40 USD pro einfache Fahrt gebucht werden. Bitte senden Sie uns Ihre Flugdaten (Ankunftszeit + Flugnummer) an info@vivaafricatours.com.

F: Welche Bestimmungen gelten für ein Visum für die Einreise nach Tansania?


A: Wir empfehlen die tansanische Botschaft in Ihrem Heimatland aufzusuchen. Visa-Bestimmungen unterscheiden sich nach Staatsangehörigkeit. Die tansanische Botschaft-Website hat immer die neuesten Informationen über die Anforderungen, Kosten und wird Ihnen das erforderliche Formular bereitstellen.

F: Hilft Viva Africa Tours bei der Beschaffung eines Visums?


A: Viva Africa Tours kann Sie nicht in dem eigentlichen Visumverfahren unterstützen. Sie können dies jedoch durch einen zahlungspflichtigen Visa-Service bzw. direkt bei der tansanischen Botschaft in Ihrem Heimatland zu tun.

F: Wie heißt ist die lokale Währung von Tansania?


A: Tansanias Währung ist der Tansanische Schilling (TZS ) . Ein US-Dollar ist circa 2100 TSZ (Januar 2016) wert. Existierende Banknoten: 10.000 TZS ; 5.000 TZS ; 2.000 TZS ; 1.000 TZS und 500 TZS; Existierende Münzen: 500 TZS , 200 TZS , 100 und 50 TZS.

F: Welche Dokumente muss ich bei mir tragen?


A: Bitte laden Sie die Viva Africa Tours ' Was Einpacken Guide herunter, das Dokument gibt Ihnen eine vollständige Übersicht, über welche Reisedokumente Sie mit sich führen müssen. Wir empfehlen Ihnen, Kopien Ihrer Dokumente zu machen und zwei zusätzliche Passbilder mit sich zu führen.

F: Welche Art von Adapter soll ich für meine elektronischen Geräte mit mir führen?


A: Tansania hat zwei Arten von Stecker, Typ G (britisch) und Typ D (Old British). Typ G ist der häufigere Stecker, aber es gibt noch Orte, die den Typ G verwenden. Wir empfehlen, einen Adapter, zu kaufen, der beide Stecker abdeckt.

F: Werde ich Mobilfunk-Empfang in Tansania haben?


A: Wir können nie versprechen, dass Ihr Telefon wie gewünscht in Tansania funktioniert. Tansania ist ein Entwicklungsland und vor allem Telekommunikation ist nicht so gut wie in den Ländern der ersten Welt. Um Überraschungen zu vermeiden, kontaktieren Sie bitte Ihren Mobilfunkanbieter und bitten Sie ihn um eine Preisübersicht für globales Roaming. Alternativ können Sie sich eine lokale SIM-Karte in Moshi kaufen. Für diesen Zweck stellen Sie bitte sicher, dass Ihr Telefon entsperrt ist.

F: Werde ich Internetzugang haben?


A: Ja, der Internetzugang ist möglich. Moshi hat ein paar Internet-Cafés sowie Restaurants / Bars mit Wifi-Zugang. Die meisten Hotels bieten kostenloses Wifi an. Die Geschwindigkeit des Internets unterscheidet sich von Ort zu Ort. Bitte beachten Sie, wir sind immer noch in Afrika und die Infrastruktur ist nicht so gut wie in der westlichen Welt.

F: In welcher Form trage ich am besten Geld bei mir?


A: Wir empfehlen einen Mix aus Kreditkarte und Bargeld in US-Dollar. Moshi hat viele Banken, wo Sie Geld mit Ihrer Visa (bevorzugt) oder Mastercard abheben können. Es gibt ein tägliches Abhebungslimit von 1.000.000 Tansanischen Schilling (ca. 500 USD), deshalb sollten Sie einige US-Dollar in bar mit sich führen. Das ist besonders praktisch, wenn es um die Zahlung des restlichen Reisepreises geht. In unserem Viva Africa Tours Büro nehmen wir nur Bargeld.

F: Kann ich mein Gepäck während meiner Wanderung oder Safari im Hotel lassen?


A: Ja, die Unterkünfte bieten die Möglichkeit nicht benötigtes Gepäck einzuschließen. Sie erhalten es nach Ihrer Rückkehr wieder.

F: Ich habe mich für eine Gruppenreise angemeldet, wie kann ich vor der Reise Kontakt mit meinen Mitreisenden aufnehmen?


A: Aufgrund des Datenschutzes können wir nicht die Kontaktdaten Ihrer Mitreisenden geben, es sei denn wir haben das Einverständnis der Mitreisenden.

Auf Kilimanjaro

F: Welche ist die beste Route, um den Kilimanjaro zu besteigen?


A: Jede Route ist einzigartig und ein Erlebnis für sich. Die beliebtesten Routen sind Machame und Marangu. Wenn Sie gerne abseits ausgetretener Pfade wandern, empfehlen wir Ihnen, die Lemosho oder Rongai Route zu wählen. Die besten Akklimatisierungs-Bedingungen bieten die Machame und Lemosho Strecken. Weitere Informationen zu den Vor- und Nachteilen der einzelnen Routen, finden Sie in diesem unserem Artikel Die beste Route für Ihre Kilimanjaro Besteigung.

F: Welche ist die beste Reisezeit, um Kilimanjaro zu besteigen?


A: Die beste Zeit, um Kilimanjaro zu besteigen sind August bis Oktober. Es sind die trockensten Monate, aber auch die geschäftigste Zeit auf dem Berg. Leute, die sich nach einer ruhigeren Erfahrung sehnen, sollten den Monat Juni berücksichtigen. Dennoch mit dem richtigen Equipment kann Kilimanjaro zu jeder Zeit des Jahres bestiegen werden. Lesen Sie hierzu auch unseren Artikel Die Beste Zeit um Kilimanjaro zu besteigen.

F: Was sind die Anzeichen der Höhenkrankheit?


A: Fast jeder erlebt in irgendeiner Form die Höhenkrankheit bei der Kilimanjaro Besteigung. Obwohl die Symptome leicht zu behandeln sind mit Ruhe und Flüssigkeitszufuhr, können sich manchmal schwerwiegendere Symptome entwickeln. Bei der Planung Ihrer Reise versuchen Sie die Symptome, die Prävention und Behandlung der Höhenkrankheit zu verstehen.

F: Was passiert, wenn jemand wegen der Höhenkrankheit absteigen muss?


A: Sie werden immer von mehreren Bergführern begleitet. Wenn eine Person die Höhenkrankheit bekommt und den Aufstieg nicht fortsetzen kann, steigt ein Bergführer mit dieser Person ab, während Sie mit den anderen Bergführer(n) Ihre Kilimanjaro Besteigung fortsetzen.

F: Wie weit wandern wir jeden Tag?


A: An den meisten Tagen werden Sie ca. 10 km (6.2 Meilen) wandern. Um sich auf die Änderung in der Höhe einzustellen, werden Sie in einem langsamen Tempo wandern.

F: Warum starten wir den finalen Aufstieg zum Uhuru Peak um Mitternacht?


A: Kilimanjaros letzter Aufstieg zum Uhuru Peak startet in der Nacht wegen der unberechenbaren Wetterbedingungen auf dem Berg. Die Wolkendecke beginnt, fast jeden Tag um 10 Uhr zu zuziehen. Wenn Sie den Gipfel im Laufe des Tages ersteigen, besteht das Risiko, in Schnee, Hagel oder starken Regen zu laufen. Der mitternächtliche Aufstieg ist entworfen, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten. Außerdem haben Sie auch die beste Aussicht vom Gipfel in den Morgenstunden während des Sonnenaufgangs.

F: Welche Art von Ausrüstung muss ich einpacken?


A: Bitte lesen Sie hierzu unsere Kilimanjaro Packliste, die erklärt, was sie für Ihren Aufstieg mitbringen müssen.

F: Kann ich Ausrüstung von Viva Africa Tours ausleihen?


A: Ja, sie können Ausrüstung von uns leihen. Ausrüstungsteile, die wir nicht vorrätig haben, können Sie in Moshi ausleihen. Wir empfehlen dennoch einen Blick auf unsere Kilimanjaro Packliste , um ggf. einzelne Ausrüstung vor Reisebeginn zu kaufen.

F: Welche Gepäckstücke tragen die Gepäckträger und was trage ich selbst bei der Kilimanjaro Besteigung?


A: Ihre Gepäckträger tragen das meiste Gepäck von Ihnen. Sie werden einen kleinen Tagesrucksack mit Trinkwasser, Regenschutz, Kamera und Ihrem Mittagessen tragen.

F: Ist es möglich, Energie-Riegel in Tansania kaufen?


A: Sie können in Tansania keine Energie-Riegel kaufen. Wir empfehlen daher einen Vorrat in Ihrem Heimatland einzukaufen, so dass Sie ausreichend Snacks für den Gipfeltag haben.

F: Wie viel Trinkgeld sollte ich jeden Bergführer, Safari-Guide, Koch und Träger geben?


A: Trinkgeld ist nicht in Ihrem Reisepreis enthalten. Nachstehend finden Sie unsere Trinkgeld-Richtlinien für Ihre Berg- und / oder Safari-Crew:
  • Bergführer: 20,00 $ pro Tag
  • Gepäckträger: 7,00 $ bis 10,00 $ pro Tag
  • Berg-Koch: 15,00 $ pro Tag
  • Safari-Guide: 20,00 $ pro Tag
  • Safari-Koch: 20,00 $ pro Tag

F: Führen Viva Africa Tours-Bergführer Erste-Hilfe-Sets mit sich?


A: Unsere Bergführer führen Erste-Hilfe-Sets mit sich, die Verbände, Desinfektionsmittel uvm. enthalten. Die Viva Africa Tours Bergführer tragen keine verschreibungspflichtigen Medikamente bei sich, diese müssen Sie selbst mitbringen.

F: Wie viel Erfahrung haben Viva Africa Tours-Bergführer?


A: Jeder unserer Bergführer besitzt mehrjährige Erfahrung auf Kilmanjaro. Unsere erfahrensten Bergführer haben Kilimanjaro mehr als 200 Mal (18 Jahre) bestiegen, während unsere jüngeren Bergführer etwa 50 Mal (5 Jahre) den Gipfel bestiegen haben. Bitte beachten Sie während der Kilimanjaro Besteigung, den Anweisungen Ihres Bergführers Folge zu leisten und denken Sie daran langsam zu gehen. Wenn Sie langsam wandern, erhöht dies Ihre Chancen auf das Erreichen des Gipfels, weil Ihr Körper mehr Chancen hat, sich zu akklimatisieren.

F: Wie sollte ich mich körperlich für meinen Kilimanjaro Aufstieg vorbereiten?


A: Kilimanjaro wird von vielen als die einfachste der “7 Summits” Berge beschrieben. Dennoch ist die Höhe von 5.895 m (19.340 Fuß) extrem hoch und die richtige Vorbereitung ist wichtig. Lesen Sie hierzu unseren Artikel Das perfekte Training für Kilimanjaro.

Auf Safari

F: Wie wählt Viva Africa Tours Lodges und Zeltcamps auf Safari aus?


A: Viva Africa Tours Mitarbeiter richten sich nach Ihren Wünschen und suchen dann das am Besten geeignete Lodge-Arrangement aus. Wir bieten von luxuriösen Lodging-Unterkünften bis zum Abenteuer Camping jegliche Bandbreite. Viva Africa Tours hat sowohl Budget-, Mid- und High-End Lodges im Programm, für jedes Budget kennen wir die passende Unterkunft.

F: Auf einer Camping-Safari, welche Ausrüstung stellt Viva Africa Tours bereit?


A: Viva Africa Tours Camping-Safaris beinhalten Zelte, Matratzen, Tische, Stühle sowie die Küchenausrüstung für Ihren Koch. Schlafsäcke können gegen eine Gebühr von 20 USD ausgeliehen werden. Bitte lesen Sie unsere Safari Packliste für eine Ausrüstungs-Übersicht, die wir empfehlen mitzubringen. Wenn Sie Ausrüstung wie Schlafsäcke oder andere Gegenstände ausleihen möchten, sagen Sie uns bei Ihrer Buchung Bescheid.

F: Kann ich eine spezielle Diät für Safari beantragen?


A: Ja, das können Sie. Sollten Sie eine spezielle Ernährung (vegetarisch, glutenfrei usw.) wünschen, kontaktieren Sie uns bitte unter info@vivaafricatours.com.

F: Muss ich einen Wasserfilter mitbringen?


A: Während der Safari bieten wir Mineralwasser aus Flaschen an und auf unseren Kilimanjaro und Meru Trekking-Reisen kochen wir das Bergwasser. Ein Wasserfilter ist daher nicht erforderlich.

F: Was ist ein typisches Menü auf einer Camping-Safari?


A: Während einer Viva Africa Tours Camping-Safari wird Sie unser Küchenchef mit drei Mahlzeiten (Frühstück, Lunchpaket und Abendessen) verwöhnen. Unsere Nahrung enthält alles, was Ihre Ernährung abwechslungsreich und gesund gestaltet. Wenn Sie eine spezielle Diät (z.B. vegetarisch, vegan oder glutenfrei) wünschen, informieren Sie uns bitte bei Ihrer Buchung.

F: Was sind typische tansanische Speisen und habe ich die Möglichkeit einige von ihnen auf meiner Tour zu kosten?


A: Grundnahrungsmittel in Tansania sind Ugali (Maismehl), Chapati (dickes naan-ähnliches Brot), Kichumbari (Tomaten, Gurken, Paprika-Salat), Nyama Choma (gegrilltes Fleisch, wie Ziege, Huhn und Rind) und Mchicha (grünes Gemüse). Typische Gerichte in Nordtansania sind Ndizi Nyama (Bananen-Rind-Eintopf) und Mahindi Maharage (Mais-Bohnen-Eintopf). Wenn Sie gern lokale Gerichte auf Ihrer Tour probieren möchten, informieren Sie uns bitte mit Ihrer Buchung und Ihr Koch wird einige tansanische Speisen in den Menüplan integrieren.

F: Bietet Viva Africa Tours Kleingruppenreisen an, denen ich beitreten kann?


A: Das tun wir in der Tat. Für die Termine und Routen für unsere Kleingruppenreisen kontaktieren Sie uns bitte über info@vivaafricatours.com und wir schicken Ihnen weitere Informationen zu.

F: Wie sehen Viva Africa Tours Safari-Fahrzeuge aus?


A: Unsere Safari-Fahrzeuge sind 4x4 Toyota Land Cruiser mit Hubdach, ideal für Tierbeobachtungen. Die Fahrzeuge sind mit breitflächigen Sitzen ausgestattet, um Ihre Zeit auf Safari bequem zu gestalten. Tarangire National Park    Ngorongoro Crater

F: Wie sind die Straßenverhältnisse in Tansania?


A: Die Straßen zwischen den Städten und Nationalparks des Nordens sind in der Regel gut (mit einer Ausnahme die Straße zur Serengeti). Im Inneren der Nationalparks sind alle Straßen unbefestigt, daher schlammig in der Regenzeit und staubig in der Trockenzeit.

F: Kann ich meine elektronischen Geräte auf Safari aufladen?


A: Die meisten Zeltplätze bieten Steckdosen. Denken Sie daran, Tansania nutzt 220 Volt Strom und Sie brauchen einen Konverter-Adapter (Typ D & Type G). Einige Campingplätze bieten Steckdosen im Essbereich. Zudem haben Sie die Möglichkeit im Safari-Fahrzeug Ihre Geräte während der Fahrt zu laden.

F: Wie viel Trinkgeld soll ich meiner Safari-Crew geben?


A: Trinkgelder folgen in Tansania im Allgemeinen dem nordamerikanischen System. Das Trinkgeld ist nicht in Ihrem Reisepreis enthalten. Hier finden Sie unsere Trinkgeld-Richtlinien:
  • 1 Safari-Guide: 20,00 $ pro Tag
  • 1 Safari-Koch: 20,00 $ pro Tag

F: Was oder wer sind die “Big Five”?


A: “Big Five” ist ein Begriff, der aus der Jagd-Terminologie stammt. Die “Big Five” sind die am Härtesten zu jagenden Tiere und angeblich jagen sie ebenfalls den Mensch. Die “Big Five” umfassen Nashörner, Elefanten, Löwen, Leoparden und Büffel. Heutzutage ist es ein Marketing-Begriff, der von Safari-Unternehmen verwendet wird. Tansania ist die Heimat der “Big Five” und auf Safari mit Viva Africa Tours können Sie diese Tiere aus der Nähe und in der freien Wildbahn erleben. Erfahren Sie mehr über die Tiere der Big Five in unserem Adventure Blog.

F: Was ist die Gnu-Wanderung?


A: Die Gnu-Wanderung ist die jährliche Bewegung von 1,2 Millionen Gnus und Zebras zwischen dem Serengeti Nationalpark in Tansania und Masai Mara National Reservat in Kenia. Um mehr über die Migration der Gnus zu erfahren, lesen Sie unsere Wildnis Safari-Seite oder den folgenden Artikel über den Verlauf der Gnu-Wanderung.

F: Was ist ein Pirsch-Spaziergang?


A: Ein Pirsch-Spaziergang ist eine Safari zu Fuß innerhalb oder in der Nähe eines Nationalparks. Diese Wanderungen erfordern Begleitung durch einen bewaffneten Ranger. Einer der Nationalparks, wo Sie einen Pirsch-Spaziergang unternehmen können, ist zu Arusha Nationalpark.